Mechanische Prüfung

Am Lehrstuhl WW I steht ein breites Spektrum an Prüfapparaturen zur Verfügung, welches eine Charakterisierung der mechanischen Eigenschaften unter den unterschiedlichsten Belastungen sowie auf verschiedenen Skalen ermöglicht. Es stehen Geräte für die Makrohärteprüfung zur Verfügung. Durch zwei Universalprüfmaschinen können makroskopische Proben unter quasistatischer Zug- und Druckbelastung geprüft werden und die Dehnratenempfindlichkeit ermittelt werden. Außerdem kann durch die vorhandenen Ermüdungs- und Kriechapparaturen auch das zyklische und/oder zeitabhängige Verformungsverhalten bei unterschiedlichen Prüftemperaturen (bis zu 1100°C) untersucht werden.
Für die mechanische Prüfung auf der mikroskopischen Skala stehen ein Mikrohärteprüfer, eine Indentierungskriechapparatur, zwei Nanoindenter zur Ermittlung der Härte und des Moduls sowie ein in-situ Nanoindenter zur Verfügung. Zudem können am Lehrstuhl sogenannte Mikrobulgetests an dünnen Schichten durchgeführt werden.